Press Releases



Pressemitteilung, 02/22/2011

Gerda Henkel Stipendien für Ideengeschichte -
Jetzt für Forschungsaufenthalte in Marbach, Weimar und Wolfenbüttel bewerben

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach, die Klassik Stiftung Weimar und die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel schreiben in Zusammenarbeit mit der Gerda Henkel Stiftung erneut die „Gerda Henkel Stipendien für Ideengeschichte“ aus. Das Programm richtet sich an Doktoranden und Postdoktoranden, die auf der Grundlage der Bestände einer der drei Institutionen ein ideengeschichtliches Forschungsprojekt planen. Interdisziplinäre Ansätze sind erwünscht. Die Stipendien werden für maximal fünf Monate vergeben und dienen dem Aufenthalt an den beteiligten Forschungseinrichtungen. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2011.

Die Gerda Henkel Stiftung und die drei Forschungseinrichtungen schreiben die „Gerda Henkel Stipendien für Ideengeschichte“ seit 2007 aus. Mit der Förderung ist die Möglichkeit verbunden, die während des Aufenthalts gewonnenen Forschungsergebnisse in der „Zeitschrift für Ideengeschichte“ zu veröffentlichen. Das Deutsche Literaturarchiv Marbach, die Klassik Stiftung Weimar und die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel geben die vierteljährlich erscheinenden Hefte gemeinsam heraus.

Der vollständige Ausschreibungstext und das Formblatt sind ab sofort im Internet abrufbar:

http://www.dla-marbach.de/service/stipendien/gerdahenkelstipendien/index.html
http://www.klassik-stiftung.de/index.php?id=178
http://www.hab.de/forschung/stipendien/post_doc.htm
http://www.gerda-henkel-stiftung.de/aktuelles

Die Gerda Henkel Stiftung
Die Gerda Henkel Stiftung wurde 1976 von Frau Lisa Maskell (1914–1998) zum Gedenken an ihre Mutter Gerda Henkel errichtet. Die Gerda Henkel Stiftung ist eine von der heutigen Henkel KGaA unabhängige, gemeinnützige Einrichtung privaten Rechts mit Sitz in Düsseldorf. Ausschließlicher Stiftungszweck ist die Förderung der Wissenschaft, vor allem der Historischen Geisteswissenschaften. Seit ihrer Gründung hat die Gerda Henkel Stiftung weltweit für mehr als 5.000 Forschungsvorhaben knapp 90 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Im vergangenen Jahr wurden Mittel in Höhe von rund 7 Millionen Euro für 333 wissenschaftliche Vorhaben bewilligt. Die Stiftung ist in Deutschland und international tätig.

Kontakt
Pressestelle der Gerda Henkel Stiftung
Dr. Sybille Wüstemann
Telefon: +49 (0)211 93 65 24 0
E-Mail: wuestemann@gerda-henkel-stiftung.de
Internet: www.gerda-henkel-stiftung.de