Wissenschaftsportal
Gerda Henkel Stiftung

L.I.S.A. am 09. April 2018

Mit dem interaktiven und multimedialen Wissenschaftsportal L.I.S.A. bietet die Gerda Henkel Stiftung eine Online-Plattform für Austausch, Zusammenarbeit und Netzwerkbildung in den Historischen Geisteswissenschaften. Das Akronym L.I.S.A. nimmt die zentralen Möglichkeiten des Portals auf: Lesen, Informieren, Schreiben und Austauschen. Nicht zuletzt erinnert L.I.S.A. an die Gründerin der Gerda Henkel Stiftung, Lisa Maskell, die 1976 zum Gedenken an ihre Mutter, Gerda Henkel, die Stiftung ins Leben rief.

Ziel der Initiative ist es, Beiträge aus allen Bereichen der Geschichtswissenschaften, der Archäologie und der Kunstgeschichte zur Verfügung zu stellen und damit dem Bedarf an fächerübergreifenden Informationen in den Historischen Geisteswissenschaften Rechnung zu tragen. L.I.S.A. - Das Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung ist seit Frühjahr 2010 im Internet zugänglich. Stipendiaten und Projektpartner der Gerda Henkel Stiftung sowie alle an Themen aus dem Bereich der Historischen Geisteswissenschaften Interessierten sind eingeladen, ihr Wissen in das Portal einzubringen. International anerkannte Wissenschaftler, aber auch junge Forscherinnen und Forscher können sich im Rahmen von Dossiers, Expertenchats und Online-Vorlesungen, mit Tagungsberichten, Buchrezensionen, Veranstaltungsmeldungen oder Podcasts beteiligen. Das Portal sieht Text-, Bild- und Filmelemente vor.

Angebote des Wissenschaftsportals

L.I.S.A. Live Chat mit dem Träger des Gerda Henkel Preises 2012, Prof. Dr. Jürgen Osterhammel

Aktuelle Beiträge

Autoren- und Redaktionsbeiträge - unter anderem Video- und Audioformate, Interviews, Veranstaltungstipps, Ausstellungs- und Tagungsberichte, Rezensionen und Expertenchats.

L.I.S.A.video

Mehr als 300 professionell produzierte Wissenschaftsfilme, hervorgegangen aus Forschungsprojekten der Gerda Henkel Stiftung. Hier wird der oft hoch komplexe und mitunter nur Spezialisten zugängliche Wissenschaftsalltag einer breiten Öffentlichkeit modern und verständlich präsentiert. Umgekehrt ist es für die teilnehmenden Wissenschaftler eine interessante Erfahrung, ihre Erkenntnisse in Bild und Ton festzuhalten und der Öffentlichkeit zu vermitteln.

L.I.S.A.live

Video-Livegespräche mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu forschungsaktuellen Themen, an denen sich alle Interessierten mit Fragen beteiligen können.

L.I.S.A.teamwork

Interaktive Plattform, in der sich Forscherinnen und Forscher zusammenschließen und zu einem von ihnen bestimmten Thema zusammenarbeiten. Zugang haben nur die entsprechenden Mitglieder.

Autorennetzwerk

Verzeichnis aller Mitglieder des Portals mit Visitenkarte, Kontaktdaten und Forschungsprofil - bisher mehr als 1.600 Autoren.

Mehr zum Wissenschaftsportal

Neben einer deutschen Fassung bietet L.I.S.A. auch eine englische Version mit entsprechender Benutzeroberfläche und Navigationssystem.

L.I.S.A. ist in folgenden sozialen Netzwerken aktiv:
Facebook
Twitter
Instagram

Die Online-Redaktion des Portals informiert in Form eines E-Mail-Newsletters zweimal pro Monat über neue Beiträge im Portal.

Ansprechpartner/in des Wissenschaftsportals

Georgios Chatzoudis, M.A.
Leitung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
chatzoudis@gerda-henkel-stiftung.de

Judith Wonke, M.A.
Online-Redakteurin / Projektassistenz allg. Forschungs- und Promotionsförderung
wonke@gerda-henkel-stiftung.de

Lena Reuter, M.A.
Projektreferentin Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
reuter@gerda-henkel-stiftung.de